Tag Archive for Melbourne

»Happy New Year«

Nachdem Weihnachten bereits in kurzer Hose und sommerlichen Temperaturen in Melbourne gefeiert wurde, war nun auch Silvester dran. Mittags noch am Strand bei mehr als 30 Grad, ging es kurz nach Hause zum Umziehen und dann trafen wir kurz bei mir, bevor es dann in die Stadt ging. Dort wurde das Neue Jahr gebührend, mit vielen anderen auf dem prall gefüllten Federation Square gefeiert.

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht, habt gut gefeiert und habt nun ein schönes, frohes und erfolgreiches neues Jahr vor euch!

Happy New Year aus Australien!

»Joggen in Melbourne – Halbmarathon«

Nach dem ich Ende Juni in Leonberg am 10 Kilometerlauf teilgenommen und mein Ziel (unter 50 Minuten zu laufen) erreicht habe, bin ich rund drei Wochen nach der Ankunft in Melbourne zum ersten mal hier gelaufen. Ich schaute zunächst im Internet nach einer passenden Strecke und machte mich dann auf den Weg. Zunächst entlang der Straße, später dann entlang am Yarra-River und schlußendlich wieder zurück zur Wohnung. Die Strecke habe ich dank meines Smartphones und dem integrierten GPS-Modul aufgezeichnet und auf Jogmap hochgeladen (siehe Karte).

» Read more..

»Weiterflug und erste Eindrücke aus Melbourne«

Nach zwei Tagen Sightseeing und Erkunden von Abu Dhabi ging es am Freitag den 15.07.2011 gegen 19:30 vom Hotel in Richtung Flughafen. Dann hieß es den Sommer zu verabschieden und Richtung Winter aufzubrechen. Mit etwas Verspätung startete der Flieger um kurz vor 23 Uhr nach Melbourne. Für Unterhaltung war, wie bereits auf dem Hinflug, gesorgt. Allerdings lagen nun rund 14 Stunden Flug vor uns. Nach einem Film und dem Anschauen der Bilder von Abu Dhabi, nutzen wir die Nacht und schliefen. Als wir wieder aufwachten war es nur noch etwas mehr als eine Stunde bis Melbourne… Manchmal kann die Zeit auch verfliegen.

Angekommen in Melbourne wurden wir von einem Abholservice zu unserer ersten Unterkunft gebracht. Leider gab es dort keine Plätze mehr und wir wurden in St. Kilda in einer anderen Unterkunft untergebracht. Dort wurden wir auf drei verschiedene Zimmer verteilt und teilten uns diese mit bis zu 4 Leuten. Leider war die Küche und das der Aufenthaltsraum, den man wohl kaum als Wohnzimmer bezeichnen konnte, in einem eher schlechten Zustand und so waren wir sehr froh, als wir nach zwei Tagen in unsere ursprünglich geplante Bleibe wechseln konnten.

» Read more..