Tag Archive for Emu

»Phillip Island & Wilsons Promontory«

Nach dem Ausflug nach Sydney und einem kurzen Aufenthalt in Melbourne ging es am 14.12.2011 mit dem Auto entlang der Südküste nach Phillip Island. Diesmal waren wir erneut zu viert unterwegs, Tobi hatte Besuch aus Deutschland. Den ersten Stopp machten wir am Strand, mit Blick auf Cape Woolami. Der Strand war super, wir badeten und spielten eine Runde Fußball. Dann machten wir uns auf die Suche nach einem Schlafplatz.

» Read more..

»Roadtrip Perth to Adelaide«

Da ich bereits in den 5 Tagen vor meiner Reise nach Exmouth die meisten Attraktionen in Perth gesehen hatte, wollte ich nicht allzu lange in dort bleiben, sondern weiter in Richtung Südwesten reisen. Glücklicherweise habe ich kurzfristige wieder einmal über gumtree eine Mitfahrgelegenheit gefunden und konnte mich bereits am Montag den 30. Januar auf den Weg in Richtung Adelaide machen. Diesmal hatte ich das Glück mit einem “waschechten” Australier (Ben) in meinem Alter zu reisen. Früh am Montagmorgen ging es also los. Nach ein paar Angangsschiwerigkeiten hatten wir nach etwa 150km schon unsere erste Panne. Der hintere rechte Reifen war kaputt und musste gewechselt werden… Nach etwa 1 1/2 stündiger Wartezeit war das Auto wieder startklar und bereitete keine weiteren Schwierigkeiten.

» Read more..

»Roadtrip Perth – Exmouth und zurück«

Nachdem ich 5 Tagen in der größten Stadt Westaustraliens genossen und mir die Stadt und das Umland (Fremantle und Cottesloe-Strand) angeschaut hatte, ging die Reise weiter in Richtung Norden. Auch hier konnte ich wieder die Internetplattform “gumtree” nutzen und habe eine passende Mitfahrgelegenheit gefunden.

» Read more..

»Grampiens«

Zurück von Tasmanien ging es zwei Tage später in den Grampiens National Park. Dieser liegt rund 4 Autostunden entfernt von Melbourne. Bei super Wetter machte ich mich mit meinem Mitbewohner auf den Weg, wir kauften noch Fleisch und Brot ein, um später zu grillen und erreichten den National Park gegen Spätnachmittag. Dort trafen wir auf Tobi und Dennis. Beide waren bereits ein Tag früher aufgebrochen und hatten den Grampians National Park schon etwas erkundet. Somit konnten sie uns für den Abend noch eine kleine Tour empfehlen und wir machten uns auf zum Pinacle. Der Weg führte über sehr interessante Steine, die lavaähnlich waren und durch Schluchten. Vom Pinacle aus hatte man dann einen wunderbaren Ausblick auf die Vorland des National Parks.

» Read more..