Archive for October 31, 2011

»Mornington Peninsula«

Das Studium hier in Melbourne neigt sich so langsam dem Ende zu und der Endspurt ist angesagt. Nichts desto trotz ließen wir es uns nicht nehmen so kurz vor den Klausuren dem Alltag zu entfliehen und nutzten das letzte Wochenende für einen Ausflug der im Rahmen der SSAA – einer Studentenorganisation an der Swinburne Uni, die immer mal wieder gute und günstige Trips und Veranstaltungen anbietet – organisiert wurde. Die Tagestour führte uns zu einer nahgelegenen Halbinsel – die Mornington Peninsula.

Aufgebrochen bei Regen und Wolken wurde es immer klarer und als wir an unserem ersten Zwischenstopp ankamen – Murrays Lookout – kam sogar ein bisschen die Sonne und blauer Himmel heraus. Gut für uns, denn so konnten wir die atemberaubende Aussicht über das Land und vor allem auf Port Phillip Bay. Nach einem kurzen Aufenthalt und einigen Fotos ging es schließlich weiter. Über kleine, kurvige Sträßchen gelangten wir zur Straße, die uns ein Stück näher zum äußersten Punkt der Halbinsel bringen sollte. Am Strand entlang konnten wir immer wieder schöne und vor allem teure Villen entdecken. Nicht nur Wohnhäuser, sondern auch die kleinen Häuschen direkt am Strand weckte unser Interesse. Über $ 200.000 sollen diese Strandhäuschen kosten, die lediglich als Abstellraum für Strandutensilien oder sonstiges genutzt werden können. Um einen Blick auf diese und vor allem den Strand werfen zu können machten wir auf dem Weg halt, um ein paar Fotos zu schießen und den Strand betrachten zu können.

» Read more..

»Einkaufen in Melbourne«

Der erste Gang zu Supermarkt in Australien war noch in der Zeit, als wir alle im Hostel gewohnt haben. Seitdem war ich etliche Male in Supermärkten und weiß nun etwas genauer, was ich wo zu kaufen habe und was nicht. Zunächst mussten wir uns alle an die Preise gewöhnen und waren viel am hin und her rechnen, um nicht überteuerte Produkte zu kaufen. Allerdings mussten wir auch bald feststellen, dass verschiedene Produkte in Deutschland einfach um einiges billiger sind… und es doch den ein oder anderen Ort gibt, an dem Lebensmittel billig erstanden werden können.

» Read more..

»Grampians National Park«

Nach dem herrlichen Grand Final Barbecue am Samstag sollte es am Sonntag wieder zurück nach Melbourne gehen. Aufgrund des wunderbaren Wetters entschieden wir uns dazu, nicht auf direkten Weg nach Hause zu fahren, sondern einen der vielen Nationalparks Australien anzuschauen – den Grampians National Park. Der als Wanderparadies bekannte Park zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit sowohl in Flora als auch Fauna aus und bietet zahlreiche Möglichkeiten die wunderbare Natur Australiens kennenzulernen.

» Read more..

»Grand Final Barbecue«

Die letzte Septemberwoche stand ganz im Zeichen des Australian Footballs. Die Saison für den vor allem in Victoria beliebten Sport ging zu Ende und wurde am Samstag mit dem sogenannten Grand Final im MCG-Stadion geschlossen. In Melbourne, der Metropole des actionreichen Sports, machte sich dies insbesondere durch Veranstaltungen und zahlreichen Ständen (an denen man unter anderem auch Footballs umsonst bekam) am Fed Square bemerkbar. Dies sollte auch einer der Übertragungsorte für das letzte Spiel der Saison sein. Mich zog es an diesem Wochenende jedoch aus Melbourne hinaus. Einer Einladung folgend nutzte ich die Gelegenheit das typische Landleben der Australier kennenzulernen und fuhr auf eine etwa 300km nordwestlich von Melbourne gelegene Farm.

» Read more..

»National Gallery of Victoria«

Am Freitag morgen ging es mit der SSAA (Swinburne Student Amenities Association) zur National Gallery of Victoria. Diese liegt im Zentrum von Melbourne und ist die älteste und größte öffentliche Kunst-Galerie in Australien. Da ich vorher noch auf dem Federation Square in Melbourne einen Football holen wollte (dazu später mehr), bin ich schon etwas früher los und traf mich dann mit der Gruppe von Studenten direkt vor der Galerie. Unter anderem können dort Werke aus der ganzen Welt angeschaut werden.

» Read more..