Archive for South Australia

»Von Port Augusta nach Alice Springs (09. – 11.03.2012)«

Aufgrund von starkem Regen in den vergangenen Wochen blieb der Oodnadatta-Track leider bis auf Weiteres für normale Autos (2-Wheeldrives) gesperrt. Dies bedeutete etwas weniger Abenteuer, zum zweiten Mal Port Augusta und rund 1200 Kilometer auf dem Stuart Highway. Dafür wurde bei den Reifen gespart (es wäre sicherlich der ein oder andere Reifen drauf gegangen) und Coober Pedy sowie die Breakaways konnten besucht werden.

» Read more..

»Flinders Ranges (06. – 08.03.2012)«

Vom Barossa Valley aus führte uns der Weg weiter Richtung Norden. Nach einem kurzen Stopp in Port Augusta und dessen tollen botanischen Garten (The Australian Arid Lands Botanic Garden) hieß es vorerst einmal Abschied nehmen vom bevölkerungsreichen Gebiet. Es ging auf zum Flinders Range National Park.

» Read more..

»Barossa Valley (05. – 06.03.2012)«

Rund 70 Kilometer nordöstlich von Adelaide liegt das Barossa Valley. Dort werden rund 21% des australischen Weines angebaut und somit gehört es nicht nur zu den großen Weinregionen Australiens sondern ebenso zu den größten der Erde. Der Weinbau geht auf deutsche Tradition zurück. 1842 flohen relogiöse verfolgte Preußen und Schlesier und brachten Rebzweige mit nach Australien. Die deutsche Prägung ist heut nur noch schwer erkennbar, aber ein paar schöne Steinhäuser in den Städten des Barossa Valley sowie hin und wieder ein Name einer Straße oder eines Weingutes erinnern noch daran.
Der Weg mit dem Auto, von Adelaide in das Barossa Valley lohnt sich. Zum Teil führen kleine Straßen durch die Anbaugebiete und hin und wieder erkennt man den ein oder anderen Winzer oder eine Rebsorte. Da wir erst gegen Abend im Barossa Valley ankamen suchten wir uns recht schnell einen Schlafplatz und wurden in der Nähe von Tanunda fündig.
Am nächsten Morgen (06.03.2012) fuhren wir zumnahe gelegenen Menglers-Lookout und genossen die Weinlandschaft. Dann führte unser Weg über Kapunda, Auburn und Clare wieder raus dem Barossa Valley, durchs Clare Valley und dann nach NOrden. Wer gerne ein paar urige Dörfer und historische Gebäude sehen möchte, für den ist das Clare Valley genau das richtige. Einige nette Wanderwege wie der Riesling-Path in Auburn gibt es auch.

»Adelaide (02.03. – 05.03.2012)«

Nach einer weiteren Nacht im Auto ließen wir uns am Morgen etwas mehr Zeit, da das Wetter eher schlecht war und unsere Motivation aus unserem “Bett” zu kriechen daher nicht groß war. Somit erreichten wir erst gegen Nachmittag die Hauptstadt von South Australia. Der erste Weg führte, wie so häufig, zum Besucherzentrum. Dort erfuhren wir, dass gerade mehrere Festivals stattfinden und es äußerst schwer werden würde, eine Unterkunft zu finden. Wir versuchten trotzdem unser Glück, leider erfolglos. Aber wir hatten ja unser mobiles Zuhause dabei…

» Read more..

»Great Ocean Road to Adelaide (28.02. – 01.03.2012)«

Nachdem wir bereits am Tag zuvor gegen Abend die Great Ocean Road verlassen hatten machten wir uns am Dienstag den 28.02.2012 zu unserem letzten Stopp, der Princess Margaret Rose Cave, im Bundesstaat Victoria auf. Dort frühstückten wir gemütlich und wollten die Höhle auf eigne Faust erkunden. Leider gab es nur geführte Touren und wir waren nicht gewillt, dafür Geld auszugeben. So ging es weiter auf einer kleinen Straße durch Tannenwälder nach Mount Gambier in South Australia.

» Read more..

»Kangaroo Island«

Während meiner Reise an der Westküste hatte ich den Tipp bekommen, bei einem Aufenthalt in Adelaide Kangaroo Island für zwei bis drei Tage mitzunehmen.  Diesem ging ich auch nach und machte mich am 08. Februar mit einer kleinen Reisegruppe zu der etwas über 100km entfernten Insel auf. Früh morgens ging es zunächst mit dem Bus nach Cape Jervis, einem kleinen Ort an der Küste. Dort wechselten wir dann auf die Fähre, die uns in etwa 45 Minuten auf die drittgrößte Insel Australiens bringen sollte. Die Überfahrt war verhältnismäßig ruhig, wenn man bedenkt, dass hier die Wellen bis zu 4 Meter hoch schlagen können.

» Read more..

»Roadtrip Perth to Adelaide«

Da ich bereits in den 5 Tagen vor meiner Reise nach Exmouth die meisten Attraktionen in Perth gesehen hatte, wollte ich nicht allzu lange in dort bleiben, sondern weiter in Richtung Südwesten reisen. Glücklicherweise habe ich kurzfristige wieder einmal über gumtree eine Mitfahrgelegenheit gefunden und konnte mich bereits am Montag den 30. Januar auf den Weg in Richtung Adelaide machen. Diesmal hatte ich das Glück mit einem “waschechten” Australier (Ben) in meinem Alter zu reisen. Früh am Montagmorgen ging es also los. Nach ein paar Angangsschiwerigkeiten hatten wir nach etwa 150km schon unsere erste Panne. Der hintere rechte Reifen war kaputt und musste gewechselt werden… Nach etwa 1 1/2 stündiger Wartezeit war das Auto wieder startklar und bereitete keine weiteren Schwierigkeiten.

» Read more..