Archive for Melbourne

»Weihnachten auf der Südhalbkugel«

Weihnachten und Winter gehört für mich einfach zusammen. Draußen ist es etwas ungemütlich und während der Adventszeit sitzt man doch das ein oder andere mal bei Kerzenschein zusammen, isst Mandarinen, Lebkuchen oder anderes Gebäck. Ok, wir hatten, Aldi sei dank, Lebkuchen, Spekulatius und andere Dinge, allerdings passte das nicht wirklich zu den warmen Temperaturen. Zudem kam noch dazu, dass ich bis Ende November noch mit Lernen beschäftigt war und danach sofort Besuch bekam und das Reisen begann. Somit war für mich die Vorweihnachtszeit etwas turbulenter als sonst und Weihnachten stand recht plötzlich vor der Tür.

» Read more..

»Happy New Year«

Nachdem Weihnachten bereits in kurzer Hose und sommerlichen Temperaturen in Melbourne gefeiert wurde, war nun auch Silvester dran. Mittags noch am Strand bei mehr als 30 Grad, ging es kurz nach Hause zum Umziehen und dann trafen wir kurz bei mir, bevor es dann in die Stadt ging. Dort wurde das Neue Jahr gebührend, mit vielen anderen auf dem prall gefüllten Federation Square gefeiert.

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht, habt gut gefeiert und habt nun ein schönes, frohes und erfolgreiches neues Jahr vor euch!

Happy New Year aus Australien!

»Klausuren«

Nach zwölf Wochen an der Swinburne University in Melbourne waren die Vorlesungen und Assignments abgeschlossen und die Klausuren standen vor der Tür. In drei von vier Kursen musste ich Klausuren schreiben. Die ersten beiden Klausuren waren für Freitag und Samstag (09. + 10.11.2011) angesetzt, die letzte eine Woche später am Samstag.

» Read more..

»Melbourne Aquarium«

Nun sind schon wieder einige Tage/Wochen vergangen, seitdem ich das letzte mal etwas geschrieben habe. Allerdings ist hier in Australien trotzdem was passiert ;-) Bereits im August, kurz nach dem wir hier angekommen sind, haben wir (Kathrin, Tobias, Matthias und ich) an einem “Amazing Race” oder Schnitzeljagd mitgemacht. Es ging dabei darum, so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich in Melbourne abzuklappern und Fotos zu machen oder zu bestimmten Zeiten dort zu sein. Somit konnten Punkte gesammelt werden und am Ende der Sieger aus ca. 10 Gruppen mit jeweils 10 Spielern ermittelt werden. Dadurch das einige von uns die Stadt bereits sehr gut kannten hatten wir gute Chancen und haben einen Gutschein für das Melbourne Aquarium gewonnen. Am 07.10.2011 haben wir es dann endlich geschafft, ins Aquarium zu gehen.

» Read more..

»Einkaufen in Melbourne«

Der erste Gang zu Supermarkt in Australien war noch in der Zeit, als wir alle im Hostel gewohnt haben. Seitdem war ich etliche Male in Supermärkten und weiß nun etwas genauer, was ich wo zu kaufen habe und was nicht. Zunächst mussten wir uns alle an die Preise gewöhnen und waren viel am hin und her rechnen, um nicht überteuerte Produkte zu kaufen. Allerdings mussten wir auch bald feststellen, dass verschiedene Produkte in Deutschland einfach um einiges billiger sind… und es doch den ein oder anderen Ort gibt, an dem Lebensmittel billig erstanden werden können.

» Read more..

»National Gallery of Victoria«

Am Freitag morgen ging es mit der SSAA (Swinburne Student Amenities Association) zur National Gallery of Victoria. Diese liegt im Zentrum von Melbourne und ist die älteste und größte öffentliche Kunst-Galerie in Australien. Da ich vorher noch auf dem Federation Square in Melbourne einen Football holen wollte (dazu später mehr), bin ich schon etwas früher los und traf mich dann mit der Gruppe von Studenten direkt vor der Galerie. Unter anderem können dort Werke aus der ganzen Welt angeschaut werden.

» Read more..

»Halbmarathon -Tag der Wahrheit«

Nach dem mein eigentlicher Plan, am Melbourne Halbmarathon teilzunehmen, durch die Begrenzung der Teilnehmer zunichte gemacht wurde, habe ich mich entschieden den Halbmarathon entlang des Yarra-Rivers zu absolvieren. Somit ging es heute morgen schon um 7 Uhr aus dem Haus, da bereit um 8 Uhr der Startschuss für die 21,1 Kilometer abgegeben werden sollte. Zum Glück war der Start nicht weit von meiner WG entfernt, sodass ich ohne Probleme zu Fuß gehen konnte. Somit brauchte ich mich vor dem Lauf auch nicht wirklich warm laufen…

» Read more..

»Royal Botanic Gardens«

Ein weiterer wunderschöner Tag in Melbourne hat begonnen und lädt zu Aktivitäten im Freien ein. Eine perfekte Voraussetzung für den Spring Open Day 2011 des “Royal Botanic Gardens”. Über die Culture Card sind Ben und ich auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden und haben uns gleich dafür angemeldet. Gegen Mittag ging es dann mit der Bahn los in Richtung Stadt. Der Garten liegt direkt neben den bereits besichtigten Denkmal “Shrine of Remembrance”, das wir bereits bei der Open House Tour kennengelernt hatten.

Bei dem wunderbaren Wetter waren wir natürlich nicht die einzigen, die sich auf dem Weg gemacht hatten und das tolle Wetter für einen Ausflug ins Blaue nutzen wollten. Zahlreiche Familien mit Kindern, aber auch Touristen, Pärchen und andere Gruppen waren dort anzutreffen. Über einer Fläche von über 36 Hektar verteilte sich der Besucherstrom jedoch rasch und es blieb reichlich Gelegenheit die vielfältigen Pflanzen des Gartens zu betrachten.

» Read more..

»Das Leben in Melbourne«

Schon über zwei Monate sind nun vergangen seit ich am Tullamarine Airport aus dem Flugzeug ausgestiegen und in Melbourne angekommen bin. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist und ich nun schon die Hälfte meines Studiums an der Swinburne University hinter mir habe. Ich kann mich noch gut an meine ersten Tage an der Uni erinnern – alles so unbekannt, viele neue Eindrücke, was wird wohl auf mich zukommen in den nächsten Monaten. Nach organisatorischen Regelungen und erstem Zurechtfinden im neuen Studienumfeld hat sich das Leben in Melbourne inzwischen gut eingependelt und ich habe mich auch an das etwas andere Studentenleben an der Uni gewöhnt. Im Gegensatz zu dem doch recht praktisch ausgerichteten (Projektarbeiten und Präsentationen) Studium in Reutlingen ist es hier vor allem geprägt durch zahlreiche individuelle und Gruppenausarbeitungen, die innerhalb einer gegebenen Frist eingereicht werden müssen. Interessant ist in diesem Zusammenhang vor allem die Gruppenarbeit in internationalen Teams. So können unterschiedliche Erfahrungen ausgetauscht und Barrieren wie Sprache, Kulturen und unterschiedliche Arbeitsweisen überwunden bzw. kennengelernt werden.

» Read more..

»Studieren an der Swinburne University of Information Technology«

Von Deutschland aus habe ich mich bereits an der University of Information Technology eingeschrieben und die Studiengebühren überwiesen. Allerdings konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Kurse auswählen. Dies wurde dann in der “Einführungswoche” Anfang August vor Beginn des eigentlichen Studiums erledigt. Die Auswahl der Kurse war nicht ganz so einfach, da für einige Kurse bestimmte Vorkurse oder Berufserfahrung Vorausseztung waren. Zudem kam noch dazu, dass sich die von mir ausgewählten Kurse zunächst zeitlich überschnitten. Letztendlich habe ich dann die vier folgenden Kurse ausgewählt:

» Read more..